Teilhabe-Berater gesucht

Die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Parchim und Umgebung e.V. sucht eine/n:

 EUTB-Berater*in Teilzeit (36h)

Die Lebenshilfe Parchim für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Berater/-in für die Ergänzenden Unabhängige Teilhabe Beratungsstelle. Diese werden flächendeckend in ganz Deutschland eingerichtet um Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedroht, chronisch Kranke oder auch Angehörige ganzheitlich zu beraten. Als Lotsen im System dienen diese Beratungsstellen als Wegweiser zu allen Fragen rund um das Thema Teilhabe am Leben.

Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir wünschen uns auch eine offene Haltung gegenüber der Vereinsarbeit und ehrenamtlichem Engagement für die Menschen mit Handicap und ihrer Familien.

Wir erwarten:

  • Ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit bzw. Sozialpädagogik oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Beratungskompetenz und Beratungserfahrung
  • Kenntnisse im Bereich Kommunikation und Gesprächsführung
  • Erfahrungen und Offenheit im Umgang mit Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen und Krankheitsbildern
  • Selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität und ein hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und zur Wahrnehmung von Terminen auch außerhalb üblicher Bürozeiten
  • Sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • Gute MS-Office-Kenntnisse
  • Medienkompetenz und Erfahrung im Bereich Präsentation
  • Strukturverständnis und Kenntnisse vom Vereinswesen und Selbsthilfe
  • Kenntnisse über Dokumentation von Arbeitsprozessen
  • Bereitschaft zur steten Qualitätsentwicklung
  • Bereitschaft zur beruflichen Weiterbildung

Wir bieten:

  • Eine gute und strukturierte Einarbeitung
  • Ein Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit oder Teilzeit
  • Ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsgebiet
  • Große Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitsprozesse und Mitbestimmung bei der Gestaltung von Abläufen
  • Dienstfahrten mit einem Dienstwagen

Geplanter Besetzungstermin:
schnellstmöglich

Ihre Bewerbung richten Sie bitte schnellstmöglich an: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Parchim und Umgebung e.V., Lindenstraße 6, 19370 Parchim; Tel: 03871-212374; Mail: info@lebenshilfe-parchim.de
Hinweis: Bewerbungskosten und damit im Zusammenhang stehende Kosten können nicht erstattet werden.

Beeindruckt vom Engagement

Christian Brade besuchte die Lebenshilfe Parchim im Giebelhaus

Parchim • Am 14. September besuchte Landtagsmitglied Christian Brade (SPD) die neuen Räumlichkeiten von Lebenshilfe und EUTB im Giebelhaus Parchim.

Neue Räume im alten Giebelhaus. Christian Brade zeigte sich beeindruckt vom Haus und den darin angebotenen Beratungs- und Betreuungsmöglichkeiten.

Heidrun Lompart und Liane Nemec von der Lebenshilfe Parchim zeigten dem Politiker ihre neuen Arbeitsmöglichkeiten und berichteten über das breite Angebot für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen.
Eine große Unterstützung dabei sind die jetzt bewilligten Mittel aus dem Strategiefond des Landes. Diese werden unter anderem für die Neueinrichtung der Räume sowie Beschäftigungsmaterial, wie zum Beispiel Spielzeug und Bastelmaterial verwendet.
Christian Brade zeigte sich beeindruckt vom Engagement der haupt- und ehrenamtlichen Lebenshilfe-Mitarbeiter und versprach, sich auch künftig für die Belange von Menschen mit Handicap einzusetzen.

Mieter übergaben Bilder

Giebelhaus-Motive an Wobau-Geschäftsführer übergeben / Wertvolles Miteinander in der Bauphase

Parchim • Nachdem das Bauprojekt „Giebelhaus-Quartier” im Herzen Parchims abgeschlossen ist, haben die ersten sozialen Angebote von Lebenshilfe und Lewitz-Werkstätten die Arbeit aufgenommen. Neun Mieter freuen sich bereits über ihr neues Zuhause in der Wohngruppe für Menschen mit wesentlichen psychischen Erkrankungen und/oder Behinderungen. Sechs weitere warten auf ihren Einzug in die Wohngruppe für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen. Trotz der Widrigkeiten durch die Corona-Pandemie – die große Eröffnungsfeier und der Tag der offenen Tür Ende März mussten abgesagt werden – ist Leben in das frisch sanierte alte Mauerwerk eingekehrt.
Davon berichteten Dorit-Kristin Burmeister, Teamleiterin im Giebelhaus und Marko Schirrmeister, Geschäftsführer der Lewitz-Werkstätten, während eines Kurzbesuches in der Wobau-Geschäftsstelle. Sie übergaben als kleines Dankeschön für die gute Zusammenarbeit in der Planungs- und Bauphase auch drei gerahmte Motive des Giebelhauses an Wobau-Geschäftsführer Martin Eberwein. Darunter ein Luftbild, dass die Baustelle Mitte letzten Jahres in ihrem gesamten Ausmaß zeigt.

Martin Eberwein, Dorit-Kristin Burmeister und Marko Schirrmeister (v.l.n.r.) mit den Giebelhaus-Motiven.

„Diese Bilder werden einen Ehrenplatz bekommen”, sagt Martin Eberwein und ist sich sicher, „dass die Motive immer ein schöner Anlass sein werden, mit Gästen ein Gespräch über das Giebelhaus zu beginnen.”
Grund zur Freude hatten aber auch die Vertreter der Lewitz-Werkstätten. Sie bedankten sich ganz herzlich für das großzügige Geschenk, das die Wobau Mitte April dieses Jahres den neuen Mietern zum Einzug gemacht hat. Über die Terrasse im Innenhof installierte die Wobau eine mächtige Markise, die nicht nur Schatten spendet, sondern sich bei schlechtem Wetter sogar selbstständig „zurückziehen” kann.
Mieter und Bauherr bekräftigten in diesem Zusammenhang auch ihre nicht nur gute, sondern auch für beide Seiten wertvolle Zusammenarbeit. Eberwein: „Dieses Miteinander auf Augenhöhe hat mich positiv verändert und hat auch dazu beigetragen, dass wir nun gegenseitig wissen wie wir ticken. Ich freue mich auf nächste gemeinsame Projekte.”

Beratung in den Sommerferien

Die Mitarbeiter der Lebenshilfe sind auch in den Sommerferien für Sie da. Die Beratungsstelle in der Lindenstraße 6 (Giebelhaus) hat in den Sommerferien folgende Öffnungszeiten:
Di. und Do., 09:00 – 14:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass eine Beratung nur nach telefonischer Anmeldung erfolgen kann.